Martin C. Turba

Geboren in Wien, aufgewachsen am Stehplatz der Wiener Staatsoper. Studium der Fremdenverkehrswirtschaft und Romanistik an den Universitäten von Salzburg und Lissabon. Dissertation aus portugiesischer Literatur.

 

1987 bis 1990 Assistent der Geschäftsführung bei der Schubertiade in Vorarlberg, seit 1990 selbständiger Kulturmanager mit dem Schwerpunkt Künstlermanagement. Schon früh formte oder begleitete er Karrieren von Künstlern wie Edith Mathis, Sir Roger Norrington oder Wolfgang Holzmair. Gründer und künstlerischer Leiter der Sommerkonzerte Steinbach am Attersee von 1992 bis 2000, Kurator des Österreichischen Kulturprogramms bei der EXPO 2000 Hannover, mit etwa 200 Veranstaltungen eine der umfangreichsten österreichischen Leistungsschauen, die je im Ausland liefen, 1999 bis 2003 erfolgreicher Intendant der Operetten Festspiele Bad Ischl. 2005 bis 2011 Intendant von Musik Theater Schönbrunn in Wien.

 

Zurzeit in Vorbereitung eines Österreichischen Kulturprogramms für die EXPO 2015 in Mailand. Initiator zahlreicher CD-Produktionen in Zusammenarbeit mit dem Label cpo, die vergessenen, unbekannten Operetten gewidmet sind. Immer wieder Ausflüge auf die Bühne, insbesondere als Haushofmeister in „Ariadne auf Naxos“ etwa an der Opéra Royal de Wallonie in Liège, an der Opéra National de Bordeaux und an der Opéra de Toulon. Einführungsvorträge, Konzertmoderationen, Sprachbetreuung für Opernproduktionen an vielen internationalen Opernhäusern. Lehrauftrag für Kulturmanagement an der Kunstuniversität Graz.